Innovativer Denker oder bloßer Rezipient? Zur Bedeutung Joseph Höffners

/ Artikel, Veröffentlichungen

Joseph Kardinal Höffner gilt als einer der prägenden Vertreter der Christlichen Gesellschaftslehre nach dem Zweiten Weltkrieg. Sein Beitrag zur Entwicklung des Faches ist jedoch umstritten, wie zwei aktuelle Publikationen zeigen. In der Reihe „Kirche und Gesellschaft“ würdigt Ursula Nothelle-Wildfeuer Höffner als Vordenker und Wegbereiter des Zweiten Vatikanischen Konzils. Seiner Vorarbeit verdanke das

Weiterlesen

Doktorandenstelle: Paradigmen der Konflikttransformation

/ Ausschreibungen, Stellenausschreibungen

An der Universität Freiburg (Schweiz) ist ab Anfang 2019 eine Vollzeitstelle mit Dissertationsthema ausgeschrieben. Im Rahmen des Teilprojektes „Konfliktdeutung und Konflikttransformation aus theologisch-sozialethischer Perspektive“ soll die oder der Stelleninhaber*in schwerpunktmäßig Paradigmen der Konfliktransformation wie Befreiung, Versöhnung oder Solidarität analysieren. Grundlage dafür sind Beiträge zeitgenössischer christlicher Theologen aus verschiedenen Kontexten. Die Arbeit ist Bestandteil

Weiterlesen

Call for Papers: Die identitäre Versuchung

/ Ausschreibungen, Calls for Papers

Eine der größten Herausforderungen […] liegt heute in dem, was man als ihre „identitäre Versuchung“ bezeichnen kann. Diese Versuchung ist durch den Willen zu homogenen und eindeutigen Identitäten […] sowie eine binäre Logik des entweder „drinnen oder draußen”,„Wir oder die Anderen“ gekennzeichnet. […] Die identitäre Versuchung zeigt sich heute in Religion, Politik

Weiterlesen