Artikel

Das Jahrbuch für Christliche Sozialwissenschaften hat einen ausführlichen Tagungsbericht zur letztjährigen Tagung des Forum Sozialethik veröffentlicht. Der von Lars Schäfers verfasste Beitrag fasst alle gehaltenen Vorträge kurz zusammen und bietet damit einen guten Überblick über die Veranstaltung. Das Forum Sozialethik 2018 unter dem Titel „‚… neue Leitbilder für den Fortschritt‘ (LS 194): Wirtschaftsethische Herausforderungen im…

Read More JCSW publiziert Bericht zum Forum Sozialethik 2018

100 Jahre nach Ende des Ersten Weltkriegs bescheinigt der Theologe und Historiker Thomas Schulte-Umberg den christlichen Kirchen „‚ein tiefsitzendes Problem der Kriegsverdrängung’“. Weil Krieg heute weithin als etwas Amoralisches, dem Christentum Fremdes wahrgenommen werde, unterbleibe eine vertiefte Auseinandersetzung etwa mit der Rolle christlicher Kombattanten in gegenwärtigen Gewaltkonflikten. „Wer heute Frieden will“, so Schulte-Umberg in einem…

Read More „Kriegsverdrängung“ im Christentum?

Joseph Kardinal Höffner gilt als einer der prägenden Vertreter der Christlichen Gesellschaftslehre nach dem Zweiten Weltkrieg. Sein Beitrag zur Entwicklung des Faches ist jedoch umstritten, wie zwei aktuelle Publikationen zeigen. In der Reihe „Kirche und Gesellschaft“ würdigt Ursula Nothelle-Wildfeuer Höffner als Vordenker und Wegbereiter des Zweiten Vatikanischen Konzils. Seiner Vorarbeit verdanke das Konzil, insbesondere die…

Read More Innovativer Denker oder bloßer Rezipient? Zur Bedeutung Joseph Höffners

In der neuen Reihe „Kompass für Ethik, Gesundheit und Wirtschaft“ publiziert das Ethikinstitut der Wilhelm Löhe-Hochschule Fürth ausschließlich studentische Texte. Die Veröffentlichungen werden im Rahmen des institutseigenen Nachwuchspreises sowie aus frei eingereichten Beiträgen ausgewählt. Zuständig für die Auswahl ist ein interdisziplinär besetztes Redaktionsteam. Das erste Heft mit einem Diskussionspapier zum Thema Sterbehilfe ist bereits online…

Read More „Kompass“: Schriftenreihe für studentische Beiträge

Die Ausgabe 01/2018 der Zeitschrift AMOSinternational steht ganz im Zeichen des Digitalen. Unter Federführung des Münchner Zentrums für Ethik der Medien und der digitalen Gesellschaft (zem::dg) fragen Sozialethiker wie Günter Wilhelms und Matthias Möhring-Hesse nach den ethisch relevanten Konsequenzen der Digitalisierung. In den einzelnen Artikeln steht je ein Themenfeld im Fokus: Arbeit, politische Beteiligung, Stadt,…

Read More Digitalisierung aus sozialethischer Perspektive