Berliner Werkstattgespräche 2021 und 2022

/ Tagungen

Wegen der COVID-19-Pandemie wird das Berliner Werkstattgespräch 2021 nicht wie geplant stattfinden. Am 08. Februar 2021 veranstaltet die AG Christliche Sozialethik stattdessen ein Webinar zum Thema „Corona als sozialethische Herausforderung“. Die ursprünglich geplante Tagung zum Thema Macht wird am 21.-23. Februar 2022 in der Katholischen Akademie Berlin nachgeholt.

Neuerscheinung: Globales Gemeinwohl

/ Sammelbände, Veröffentlichungen

Der Tagungsband zum Berliner Werkstattgespräch 2019 widmet sich einem traditionellen Prinzip der katholischen Sozialverkündigung und -ethik. Unter der Überschrift „Globales Gemeinwohl. Sozialwissenschaftliche und sozialethische Analysen“ werden der Gemeinwohlbegriff und seine Bedeutung kritisch hinterfragt. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Frage, was Gemeinwohl angesichts der globalen Erwärmung bedeuten kann – und was es fordert.

Friedenspolitik im Zeichen von Pandemie und Erderwärmung

/ Veröffentlichungen

Das Friedensgutachten 2020 stellt die COVID-19-Pandemie und den Klimawandel in den Mittelpunkt. Beide Ereignisse bedrohten den Frieden weltweit und könnten nur durch internationale Zusammenarbeit wirksam bekämpft werden. Gerade eine „drastische Emissionsverminderung“ müsse unter friedenspolitischen Vorzeichen Priorität haben. Politisches und wissenschaftliches Potential sehen die Herausgeber*innen in einer stärkeren Verschränkung von Klima-, Entwicklungs- und Friedensfragen.

Klimawandel und Wissenschaft: Tagung des Deutschen Ethikrats

/ Tagungen

Am 23. Oktober 2019 findet die Herbsttagung des Deutschen Ethikrats in Göttingen statt. Unter der Überschrift „Meinen – Glauben – Wissen. Klimawandel und die Ethik der Wissenschaften“ geht es um ethische Herausforderungen bei der Vermittlung wissenschaftlicher Erkenntnisse. Im Zentrum stehen vier Leitfragen: Wie muss eine ethisch verantwortliche und zugleich vertrauenswürdige Vermittlung wissenschaftlicher

Weiterlesen

Aufruf: Themenhefte zum Klimawandel

/ Allgemeines, Ausschreibungen, Zeitschriften

Die Initiative „Scientists for Future“ (S4F) fordert Fachzeitschriften aller Disziplinen dazu auf, Schwerpunkthefte zum Klimawandel zu publizieren. Ziel ist es, innerhalb und außerhalb des jeweiligen Fachs die Auseinandersetzung mit der globalen Erwärmung zu intensivieren: Diese Publikationen dienen zur weiteren Sensibilisierung für das Thema innerhalb der wissenschaftlichen Disziplin und fördern den Austausch und

Weiterlesen