Las Casas-Preis 2021

Das Institut für das Studium der Religionen und den interreligiösen Dialog (IRD) an der Universität Freiburg/Schweiz schreibt zum 4. Mal den Bartolomé de Las Casas-Preis aus. Ausgezeichnet werden theologische und religionswissenschaftliche Dissertationen, Habilitationen oder vergleichbare Monographien aus Theologie und Religionswissenschaft. Der Preis ist mit 2.000 Euro dotiert.

Stellenausschreibung in Hamburg

Das Institut für Theologie und Frieden (ithf) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (70%). Die bzw. der Stelleninhaber*in soll unter anderem eine Dissertation zu den ethischen Anforderungen an die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik der Europäischen Union erarbeiten.

Ethik und Militär 1/2020: Nukleare Abschreckung

Das friedensethische Online-Journal „Ethik und Militär“ widmet seine aktuelle Ausgabe den ethischen und politischen Aspekten nuklearer Bewaffnung. Autor*innen aus verschiedenen Disziplinen geben einen Überblick über den gegenwärtigen Stand wissenschaftlicher, kirchlicher und politischer Debatten. Einzelne Artikel werfen zudem Schlaglichter auf die Politik der Atommächte China und Russland sowie auf die Situation der konkret betroffenen Soldat*innen.

Friedenspolitik im Zeichen von Pandemie und Erderwärmung

Das Friedensgutachten 2020 stellt die COVID-19-Pandemie und den Klimawandel in den Mittelpunkt. Beide Ereignisse bedrohten den Frieden weltweit und könnten nur durch internationale Zusammenarbeit wirksam bekämpft werden. Gerade eine „drastische Emissionsverminderung“ müsse unter friedenspolitischen Vorzeichen Priorität haben. Politisches und wissenschaftliches Potential sehen die Herausgeber*innen in einer stärkeren Verschränkung von Klima-, Entwicklungs- und Friedensfragen.