Ethik und Militär 1/2020: Nukleare Abschreckung

/ Juni 25, 2020/ Veröffentlichungen, Zeitschriften

Das friedensethische Online-Journal „Ethik und Militär“ widmet seine aktuelle Ausgabe den ethischen und politischen Aspekten nuklearer Bewaffnung. Autor*innen aus verschiedenen Disziplinen analysieren aktuelle Entwicklungen und diskutieren das Für und Wider einer atomwaffengestützten Abschreckung. Als Ausgangspunkt dient Papst Franziskus‘ entschiedene Ablehnung einer solchen Politik:

Unsere Welt lebt in der abartigen Dichotomie, Stabilität und Frieden auf der Basis einer falschen, von einer Logik der Angst und des Misstrauens gestützten Sicherheit verteidigen und sichern zu wollen.

Papst Franziskus am 24. November 2019 in Nagasaki

Mit einer interdisziplinär und ökumenisch besetzten Verfasser*innenliste bietet die Ausgabe einen ersten Überblick über den gegenwärtigen Stand wissenschaftlicher, kirchlicher und politischer Debatten. Einzelne Artikel werfen zudem Schlaglichter auf die Politik der Atommächte China und Russland sowie auf die Situation der konkret betroffenen Soldat*innen.

„Ethik und Militär“ wird herausgegeben vom Zentrum für ethische Bildung in den Streitkräften (zebis), einer Einrichtung der Katholischen Militärseelsorge. Alle Hefte und Artikel sind in deutscher und englischer Sprache über die Website www.ethikundmilitaer.de zugänglich.

Share this Post