Schlagwort Archiv: Sozialethik

CfP: Kritik der Identitätspolitik

Im Mittelpunkt des Berliner Werkstattgesprächs 2020 steht ein zentrales Schlagwort der „Neuen Rechten“: Identität. Kollektive Identitäten – ob national, religiös oder kulturell begründet – halten Gruppen zusammen und grenzen sie zugleich nach außen ab. Jede Konstruktion einer gemeinsamen Identität ermöglicht es, Menschen auszuschließen und zu diskriminieren. Identitätsbasierte Politik ist daher

Weiterlesen

Heppenheimer Tage zur christlichen Gesellschaftsethik

Am 14. und 15. Juni 2019 finden die 9. „Heppenheimer Tage zur christlichen Gesellschaftsethik“ zum Thema „Was kennzeichnet gute Wohlfahrtsstaatlichkeit? Normative Traditionen des Wohlfahrtsstaatsdenkens in Deutschland“ statt. Die Tagung wird im Haus am Maiberg (Heppenheim) veranstaltet. Die „Heppenheimer Tage zur christlichen Gesellschaftsethik“ verstehen sich als Gesprächsforum, das Vertreter*innen der katholischen

Weiterlesen

Gastprofessur: Grundlagen sozialprofessionellen Handelns

An der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin (KHSB) ist für den Zeitraum vom 1. September 2019 bis zum 31. August 2020 eine Gastprofessur (in Anlehnung an W2, Stellenumfang bis zu 100 %) für anthropologisch-ethische Grundlagen sozialprofessionellen Handelns zu besetzen. Von den Bewerber*innen werden vertiefte Kenntnisse in philosophischer/theologischer Anthropologie und christlicher

Weiterlesen

Stellenausschreibung: Dozent*in für die „Wolfsburg“

Die Katholische Akademie „Wolfsburg“ des Bistums Essen sucht zum 1. Juli 2019 eine*n Dozenten*in in Vollzeit. Zu den Aufgaben gehören unter anderem die Durchführung von Veranstaltungen im Bereich der Sozialethik, Erschließung neuer Kooperationen, Mitarbeit in Dienstgeberfortbildungen und die Unterstützung der Akademieleitung. Von den Bewerbern*innen wird ein Hochschulstudium in Katholischer Theologie

Weiterlesen

Sozialethiker*innen distanzieren sich von Fachzeitschrift

Die Arbeitsgemeinschaft Christliche Sozialethik, der Zusammenschluss der Sozialethikerinnen und Sozialethiker im deutschsprachigen Raum, hat zum Boykott der Zeitschrift „Die Neue Ordnung“ aufgerufen. Grund dafür sei die zunehmend rechtsextreme Ausrichtung der Publikation. In einer Erklärung der AG heißt es dazu: Wir anerkennen, dass es notwendig ist, sich auch mit den Positionen

Weiterlesen