Sozialethik

Für das Forschungsprojekt „Catholic Social Tradition and Financial Decision Making“ an der Universität Salzburg wird ein*e wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in gesucht. Gegenstand ist die Umsetzung der katholischen Soziallehre in der Budgetierung und Finanzplanung katholischer Einrichtungen. Angesiedelt ist das von Clemens Sedmak geleitete Projekt am Zentrum für Ethik und Armutsforschung. Von Bewerber*innen werden Erfahrungen in der empirischen Sozialforschung…

Read More Mitarbeiter*in gesucht: Sozialethik und Finanzplanung

Einen Blick über den Tellerrand der europäischen Sozialethik eröffnet die Catholic Social Tradition Conference an der University of Notre Dame (USA). Vom 21.-23. März 2019 steht die alle 2 Jahre stattfindende Tagung unter der Überschrift „Option for the Poor: Engaging the Social Tradition“ ganz im Zeichen der Armen und sozial Benachteiligten. Als Keynote Speaker ist…

Read More Option für die Armen: Internationale Tagung und CfP

Am Institut für Christliche Sozialwissenschaften der Katholischen Privatuniversität Linz wird eine Assistenzstelle (50 %) frei. Zum Stellenprofil gehören die Mitarbeit in Forschung und Lehre sowie die Koordination des Studienschwerpunkts „Wirtschaft – Ethik – Gesellschaft“. Parallel wird die Arbeit an einer Dissertation oder Habilitation unterstützt. Bewerberinnen und Bewerber sollten Kenntnisse im Bereich der Christlichen Sozialwissenschaften nachweisen…

Read More Stellenausschreibung der KU Linz

Nach dem Profil der Sozialethik als theologische Disziplin fragt eine Werkstatttagung im Caritas-Pirckheimer-Haus Nürnberg am 10. und 11. September 2018. Den inhaltlichen Ausgangspunkt markiert die Beobachtung, dass die wissenschaftstheoretische Eigenständigkeit der Sozialethik umstritten ist. In vier Panels sollen nacheinander Gegenstand, Alternativen, Normativität und Praxisbezug thematisiert werden. Organisiert wird die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft unterstützte Tagung…

Read More Tagung: Prekäre Wissenschaftstheorie der Sozialethik

Joseph Kardinal Höffner gilt als einer der prägenden Vertreter der Christlichen Gesellschaftslehre nach dem Zweiten Weltkrieg. Sein Beitrag zur Entwicklung des Faches ist jedoch umstritten, wie zwei aktuelle Publikationen zeigen. In der Reihe „Kirche und Gesellschaft“ würdigt Ursula Nothelle-Wildfeuer Höffner als Vordenker und Wegbereiter des Zweiten Vatikanischen Konzils. Seiner Vorarbeit verdanke das Konzil, insbesondere die…

Read More Innovativer Denker oder bloßer Rezipient? Zur Bedeutung Joseph Höffners