Promotionsstipendien: Philosophie und Kinderschutz

/ Juli 13, 2020/ Allgemeines

Die Hochschule für Philosophie München hat im Rahmen einer Kooperation mit dem Centre for Child Protection (CCP) an der Päpstlichen Universität Gregoriana 2 Promotionsstipendien ausgeschrieben. Beide Promotionen sind am Lehrstuhl für Intercultural Social Transformation angesiedelt. Je nach thematischem Schwerpunkt sollen Forschungsaufenthalte im Ausland verbracht werden.

Die geplanten Arbeitsschwerpunkte liegen allgemein im Bereich der kultursensitiven Präventionsarbeit. Dabei geht es sowohl um kulturelle Ressourcen und Hindernisse für einen gelingenden Kinderschutz als auch um die konkrete Arbeit des CCP.

Gesucht werden Bewerber*innen mit philosophischen Vorkenntnissen und idealerweise einem Masterabschluss in Philosophie. Die Stipendien sind auf 2,5 Jahre angelegt, können aber für Promovend*innen, die nicht Philosophie studiert haben, auf bis zu 3,75 Jahre gestreckt werden. Genauere Angaben zu Zulassungsvoraussetzungen, Erwartungen und Forschungsthemen enthalten die Ausschreibungen.

Bewerbungsschluss ist der 31. Dezember 2020. Das Promotionsstudium soll für beide Vorhaben im Sommersemester 2021 aufgenommen werden.

Share this Post