Tagung: Datensouveränität – Probleme und Gestaltungschancen

/ Allgemeines, Tagungen

»Datensouveränität – Probleme und Gestaltungschancen«. Unter dieser Überschrift steht die interdisziplinäre virtuelle Tagung, zu der das »Zentrum verantwortungsbewusste Digitalisierung« (ZEVEDI), angesiedelt an der TU Darmstadt, herzlich einlädt. Wann? Am Montag, 11. Oktober 2021,  9:30 bis 17:00 Uhr. Wo? Virtuell bzw. online – nach Anmeldung.

Das »Zentrum verantwortungsbewusste Digitalisierung« (ZEVEDI), angesiedelt an der TU Darmstadt, lädt ein zur virtuellen interdisziplinären Tagung am 11.10. zum Thema: »Datensouveränität – Probleme und Gestaltungschancen«. Die Tagung geht (Miss-)Verständnissen des Begriffs der Datensouveränität nach, diskutiert dessen Tragfähigkeit mit einem breiten Publikum sowie ausgewählten Expert:innen und möchte die Frage klären, ob das Konzept der Datensouveränität aus philosophischer, rechtlicher und theologischer Perspektive eine angemessene Reaktion auf die Herausforderungen der Digitalität darstellt.  

Ausgerichtet wird die Tagung von der ZEVEDI-Projektgruppe »Datensouveränität: Ein Leitparadigma der digitalen Gesellschaft? – Konzeptualisierung, Reichweite, Konsequenzen«. Diese führt Forschungen aus den Bereichen Philosophie, Ökonomie, Informatik, Theologie und Rechtswissenschaft zusammen mit dem Ziel, den opaken, aber vielverwendeten Begriff der Datensouveränität auf seinen näheren Gehalt und sein Innovationspotential hin zu untersuchen. 

Zum Tagungsprogramm:

Anmeldung unter: klaus.angerer@zevedi.de

Share this Post