Promotionsstipendien: Rechtspopulismus und Solidarität

An der Universität Tübingen nimmt das Promotionskolleg „Rechtspopulismus und exkludierende Solidarität“ seine Arbeit auf. In diesem Rahmen schreibt die Universität gemeinsam mit der Hans-Böckler-Stiftung acht Promotionsstipendien aus.

Als Forschungsschwerpunkte des Kollegs sind vorgesehen:

  1. Rechtspopulistische Sozialpolitik und Sozialstaatskritik,
  2. Zeitgeschichte rechtspopulistischer und rechtsextremer Sozialpolitik,
  3. Normative Argumentationsmuster rechtspopulistischer Sozialpolitik,
  4. Exkludierende Solidarität in medialen Öffentlichkeiten,
  5. Solidaritätsabhängigkeit staatlicher Sozialpolitik.

Bewerber*innen können sich bis zum 02. Januar 2018 mit einer Projektskizze per Mail bei Prof. Matthias Möhring-Hesse bewerben. Über die benötigten Unterlagen informiert die Bewerbungswebsite des Kollegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.