Kamingespräch: Berufsoptionen für promovierte Theolog:innen

Cornelius Sturm/ März 3, 2022/ Allgemeines, Weiterbildung

Wer in der Theologie promoviert, steht früher oder später vor der Frage nach Berufsoptionen – und als potentielle Arbeitgeberin kommt oft zuerst die Kirche in Betracht. Aber welche beruflichen Möglichkeiten haben promovierte Theolog:innen in der Kirche eigentlich? Wie berechtigt sind Befürchtungen wegen Einstellungsstopps, Überqualifizierung oder langwierigen Zusatzausbildungen?

Die Mittelbau-Vertretung der AG Pastoraltheologie lädt alle interessierten Nachwuchswissenschaftler:innen zum digitalen Kamingespräch am 30. März 2022 von 19.00-20.30 Uhr ein. Gesprächspartner:innen sind Mag.a Lucia Greiner, Leiterin des Seelsorgeamtes der Erzdiözese Salzburg, und Dr. Michael Dörnemann, Leiter des Dezernats Pastoral im Bistum Essen.

Unter der Überschrift „Überqualifikation durch Promotion?! Berufsoptionen in der Kirche“ geht es unter anderem um folgende Fragen:

  • Was sind Berufsoptionen für promovierte (Pastoral-)Theologinnen in der Kirche?
  • Welche „skill sets“ qualifizieren Promovierte für kirchliche Berufe?
  • Welchen Stellenwert hat akademische Theologie in kirchlicher Organisation, kirchlicher Personalplanung und kirchlichem Alltag?

Die Veranstaltung findet als Videokonferenz statt. Im Anschluss gibt es die Gelegenheit zum Austausch und zur Vernetzung in Breakout-Sessions. Interessierte können sich per Mail bei Verena Suchhart-Kroll (Uni Münster) anmelden.

Share this Post